Widerspruch, eine verbindende Kraft

Im Zeitfenster-Gottesdienst im März hat Juna Grossmann bei uns gesprochen, – nicht gepredigt, wie sie selbst betonte. Die Berlinerin mit großem Herz gab einen lebendigen Einblick in jüdisches Leben und Denken. Sie schenkte uns aus ihrer Perspektive so manche erhellende Einsicht, nicht nur über das Potential, das im Widerspruch liegt für den persönlichen Glauben sondern auch für den so notwendigen gesellschaftlichen Dialog.

Hier ist der Link zu ihrem Blog: irgendwie jüdisch

Aktivieren Sie JavaScript, um das Video zu sehen.
https://youtu.be/QFu_kt5GvX0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.