Unser tägliches Brot gib uns heute

Sonntags-Zeitfenster 18.10. // 12–15h // Gemeindezentrum Hof 7

Franz Ferdinand Photography  cc by-nc  (02) flickr 1000x
An diesem Sonntag setzen wir unsere lockere Reihe zum Vaterunser fort. Mit der Bitte um das tägliche Brot wendet sich der Fokus dieses Gebets vom „Du“ Gottes zum „Wir“. Jetzt geht es um das, was wir zum Leben brauchen. Nicht nur zum Essen, sondern um all das, worauf wir vertrauen und bauen, um erfüllt leben zu können. Und wir bitten damit Gott auch, dass er uns befähige, über uns selbst hinaus zu schauen auf diejenigen, die viel elementarer als wir auf „tägliches Brot“ angewiesen sind – so wie zurzeit verstärkt die Flüchtlinge, die in Deutschland Aufnahme suchen.

Herzliche Einladung zu drei kostbaren Stunden, zu „Zeit für Gott und die Welt und mich“. Wie immer starten wir um 12 Uhr beim Brunch mit leckeren Sachen und guten Gesprächen, einem spirituellen Input und unseren Erfahrungen (parallel dazu Kinderbetreuung). Zum Abschluss feiern wir den Sonntag zusammen in einem schlichten Gottesdienst mit neuer Musik.

Input & Gottesdienst: Gerd und Bernd

 

Franz Ferdinand Photography (cc by-nc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.